Salam

Herzlich Willkommen

Leitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prof. Dr. Mahdi Esfahani

Institutsleitung (seit Oktober 2016)

 

 

Aktuelle Forschungsdisziplin:

Neuübersetzung des Korans in die deutsche Sprache basierend auf etymologischen Untersuchungen und ein kurzer philosophisch-mystischer Kommentar zum Koran.

Etymologisches Wörterbuch zu den arabischen Wurzeln im Koran, Stiftung für Islamische Studien, Berlin.

 

Lehrtätigkeit am Al-Mustafa Institut Berlin:

Islamische Ethik, Islamische Philosophie und Islamische Glaubensgrundlagen.

 

 

Lebenslauf

seit 2017: Geschäftsführer des Al-Mustafa Instituts in Berlin

2016: Assistenzprofessur für Philosophie
   Al-Mustafa International University

2014-2016: Postdoktorand mit Forschungsprojekt "Mystische und philosophische Grundlagen der islamischen Ethik im Koran"
   Freie Universität Berlin, Institut für Vergleichende Ethik, Betreuer: Prof. Dr. Michael Bongardt

2014: Erhalt des Doktorgrades in Philosophie an der Freien Universität Berlin
   Evaluation: magna cum laude (nicht veröffentlicht), Titel: "Meaningfully Speaking of the Unlimitedness"

2010-2013: Stipendiat der Freien Universität Berlin (Elsa Neumann Stipendium

2009: Promotion in "Westlicher Philosophie" mit Titel: How we understand the names of God, a comparative study between pseudo-Dionysius Areopagite and Ibn al-Arabi
   Iranian Institute of Philosophy, Evaluation: Exzellent

2006-2008: Forschungsaufenthalt an der Albert-Ludwig Universität Freiburg, Betreuer: Prof. Dr. Figal

1993-2006: Forschungen zur islamisch-philosophischen Mystik mit Schwerpunkten: Islamische Mystik und Islamische Philosophie
   Djelveh Noor Institute Teheran

1993-2006: Forschungen zur Koraninterpretation mit Schwerpunkt: Mystische Interpretation
   Djelveh Noor Institute, Teheran

2001-2004: Master-Student in "Westliche Philosophie", Institute of Humanities and Cultural Studies, Teheran, Evaluation: 17.81 Punkte von 20.00, Titel: "How We Understand Being in Parmenides and Logos in Heraclitus"

1993-2002: Studien in Islamischer Philosophie mit  Schwerpunkten: Avicenna, 2) Mulla Sadra 
   Djelveh Noor Institute, Teheran

1992-2001: Studium in Industrial Engineering
   Technical Amirkabir University of Teheran 

 

Forschungs- und Lehrerfahrungen

2013-heute: Forschungsprojekt: Neuübersetzung des Korans in die deutsche Sprache basierend auf etymologischen Untersuchungen und ein kurzer philosophisch-mystischer Kommentar zum Koran, Etymologisches Wörterbuch zu den arabischen Wurzeln im Koran
   Stiftung für Islamische Studien, Berlin

2009-heute: Lehrtätigkeit am Iranischen Kulturzentrum Berlin

SoSe 2016:  Lehrtätigkeit mit Thema: Das Menschenbild in der islamischen Philosophie und Mystik
  Freie Universität Berlin, Institut für Vergleichende Ethik

SoSe 2015: Lehrtätigkeit mit Thema: Die Nikomachische Ethik von Aristoteles bis zur islamischen Gegenwart
   Freie Universität Berlin, Institut für Vergleichende Ethik

WiSe 2011: Lehrtätigkeit mit Thema: Philosophie der religiösen Sprache
   Freie Universität Berlin, Institut für Philosophie

WiSe 2010: Lehrtätigkeit mit Thema: Anthropologie im christlich-lateinischen und islamischen Kontext
   Freie Universität Berlin, Institut für Philosophie

WiSe 2009: Lehrtätigkeit mit Thema: Hauptfragen der Religionsphilosophie
Freie Universität Berlin, Institut für Philosophie

2007-2008: Forschung: Textbook of Islamic Philosophy
   Djelve-Noor Institute Teheran

2005-2008: Forschung: Interpretive Manual of Islamic mysticism in Persian and Arabic
   Djelve-Noor Institute Teheran

2003-2007: Dozent für Westliche und Islamische Logik, Philosophie, Mystik and Koraninterpretation
   Djelve-Noor Institute Teheran

1995-2006: Gymnasiallehrer für Persische Literatur und Islamische Studien
   Teheran

1993-2000: Ausbildungsberater an Gymnasien
   Teheran

 

Veröffentlichungen

Buch: Translation of ‘Pseudo-Dionysius: A Commentary on the Texts and an Introduction to Their Influence’by Paul Rorem, Oxford Univ. Press, from English to Farsi, under publication by University of Religions and Denominations (Qom-Iran). 

Paper: Über ḥaqīqī  und i‛tibārī in islamischen Philosophie, Übersetzung und Kommentar zu der „Abhandlung über die Vollkommenheit“ von Allamah Sayyid Muhammad Husain Tabatabai, Teil 1. Spektrum Iran, 1, 26. Jahrgang 2013.

Paper: Die Sprache von i‛tibār in islamischen Philosophie, Übersetzung und Kommentar zu der „Abhandlung über die Vollkommenheit“ von Allamah Sayyid Muhammad Husain Tabatabai, Teil 2. Spektrum Iran, 2, 27. Jahrgang 2013. 

Paper: Über das Diesseits und das Jenseits –Übersetzung und Kommentar zu der „Abhandlung über die Voll­kommenheit“ von Allamah Sayyid Muhammad Husain Tabatabai, Spektrum Iran, Nr.4-2013.